htg 07Der Huttanz erlebte im Laufe der Zeit viele Veränderungen. So wurde das Fest vom Kirchweihmontag auf den Kirchweihsonntag verlegt (1930er). Im Jahr 1937 wurde der Huttanz gleichzeitig für Kinder und die „ältere Jugend“ durchgeführt; man tanzte eben um 2 Hüte und 2 Schals.

Eine Besonderheit war früher in Eybach, dass die Läden am Huttanzsonntag geöffnet haben.

Die Tanzveranstaltungen fanden am Huttanzsonnntag in den Eybacher Gasthäusern statt und der Kassierer der Huttanzgesellschaft verkauft „Tanzbändel“ die zum Eintritt berechtigten.

Von den vielen Traditionen haben sich viele, wenn auch nicht alle bis heute erhalten.

 

ZUR KOMPLETTEN FASSUNG